Motorschaden beim Go Devil

vom Willys MA/MB bis M38A1 (alle zivilen und militärischen Modelle)
Antworten
Flatfender
Advanced Jeeper
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 21:35

Motorschaden beim Go Devil

Beitrag von Flatfender » Donnerstag 15. September 2016, 19:57

Hallo Zusammen , der Motor meines Jeeps hat einen Schaden .

Der Block hat einen Riss zwischen Einlass - und Auslassventil am 4. Zylinder . Wenn der Motor kalt ist läuft er als sei nichts gewesen, wird er aber warm läuft er so als ob nur 3 Zylinder arbeiten . Der 4. Zylinder hat kaum, bzw. keine Kompression. Der Motor hat keine Leistung und man kann dann nicht mehr fahren . Gibt es Hoffnung den Block durch eine Reparatur zu retten ? Ich vermute , dass der 4. Zylinder zu wenig gekühlt wurde. Entweder die Wasserkanäle zu , oder aber das Problem mit dem bleifreien Benzin.

Viele Grüße Gero
Ford GPW S/N 89306 Date of Delivery Januar 1943

Willys MBT S/N 101081 Date of Delivery Februar 1944

mb-jan-45
Experienced Jeeper
Beiträge: 223
Registriert: Samstag 28. Juli 2012, 05:49

Motorschaden beim Go Devil

Beitrag von mb-jan-45 » Freitag 16. September 2016, 09:40

Hallo Gero,

das tut mir leid zu hören...
Hast Du Kontakt mit einer Firma für Motoreninstandsetzung aufgenommen?

Inzwischen denke ich, dass man sich einen Motorblock in den Keller stellen sollte... den Rest kann man zur Not als Ersatzteil vom sogenannten "after market" erwerben.

Bitte berichte wie es weiter geht...

Grüße
Rudolf
MB412508 DOD 30.01.1945

Peewee
Experienced Jeeper
Beiträge: 140
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2009, 22:29

Motorschaden beim Go Devil

Beitrag von Peewee » Freitag 16. September 2016, 14:19

Hi Gero,

wenn es ein original Block ist, dann würde ich ihn auf jeden Fall versuchen zu reparieren.

Vorher mit einem Motorinstandsetzer absprechen.

Ggf. mit dem Lock N Stitch verfahren, selbst reparieren.

https://www.youtube.com/watch?v=Pq0wfU4ZaKk

https://www.youtube.com/watch?v=JctI1F9pOMA

Danach dem Motor Instandsetzer übergeben, welcher dann Aufnahmen für gehärtete Ventilsitze einfräst und diese auch einsetzt, sowie den Block plant.
Das gelingt aber nicht ohne den Motor auszubauen und ggf. komplett zu zerlegen.

Scheiß Stelle, aber trotzdem viel Erfolg![ftp][/ftp]
Sven


Bild

Flatfender
Advanced Jeeper
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 21:35

Motorschaden beim Go Devil

Beitrag von Flatfender » Freitag 16. September 2016, 20:46

Hallo Zusammen , erst mal Danke für euer Mitgefühl und die Tipps .

Der Block ist von Ford , aber nicht GPW gestempelt , sondern GPA .

Das macht den Block natürlich noch interessanter und wahrscheinlich seltener .
Ich werde versuchen den Block zu retten .

Viele Grüße Gero
Ford GPW S/N 89306 Date of Delivery Januar 1943

Willys MBT S/N 101081 Date of Delivery Februar 1944

Antworten

Zurück zu „Willys MA/MB & Co“