Übergrößen bei Zylinderkopfschrauben .

vom Willys MA/MB bis M38A1 (alle zivilen und militärischen Modelle)
Antworten
Flatfender
Advanced Jeeper
Beiträge: 60
Registriert: Samstag 10. Februar 2007, 21:35

Übergrößen bei Zylinderkopfschrauben .

Beitrag von Flatfender » Montag 27. Februar 2017, 15:21

Hallo Zusammen , ich habe einen Ford GPW Motorblock den ich überholen lassen möchte . Der Block hat 4 Gewindesitze in die Kopfschrauben gehören , die arg zerfressen sind . Diese gehören nachgedreht . Aber wahrscheinlich wird das nicht mehr funktionieren .
Wenn man größere Schraubendurchmesser verwendet als die Standardgröße klappt es . Meine Frage : gibt es Zylinderkopfschrauben mit Übergröße ? Oder muss ich Stehbolzen einsetzen wie beim Willys Block .

Danke im Voraus und Grüße Gero
Ford GPW S/N 89306 Date of Delivery Januar 1943

Willys MBT S/N 101081 Date of Delivery Februar 1944

Peewee
Experienced Jeeper
Beiträge: 140
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2009, 22:29

Übergrößen bei Zylinderkopfschrauben .

Beitrag von Peewee » Mittwoch 8. März 2017, 09:18

Hi Gero,

nein, Übergrößen gibt es nicht als Standard. Das würde auch nicht wirklich funktionieren ohne die Bohrungen im Kopf ebenfalls zu erweitern.
Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen mit den Time Sert Buchsen gemacht, diese gibt es auch von Würth. Diese Reparaturlösung finde ich besser als z. b. Helicoils, da dieses letztlich Wasserdicht ausgeführt werden können, da ja einige Bohrungen im Wasserkanal enden.
Sven


Bild

Antworten

Zurück zu „Willys MA/MB & Co“