TJ: Es war einmal ein Twister

Hier könnt ihr Leuten über die Schulter schauen, wie sie ihren Jeep umbauen. Jeder Interessierte bekommt seinen eigenen Thread und kann dort für alle sichtbar Tagebuch über seinen Umbau führen.
Benutzeravatar
ERNIE
Master Jeeper
Beiträge: 406
Registriert: Samstag 11. April 2015, 21:13
Wohnort: BerLiN

Re: TJ: Es war einmal ein Twister

Beitrag von ERNIE » Dienstag 8. Januar 2019, 15:37

Schaut gut aus.
Gruß ERNIE - [Wrangler JKU Rubicon 3.6]

Benutzeravatar
A-WE
Experienced Jeeper
Beiträge: 110
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 16:24

Januar/Februar 2019: die große OP Teil 1

Beitrag von A-WE » Freitag 8. Februar 2019, 17:53

Sooo...länger nix geschrieben hier. Grund war, daß der Jeep im "Krankenhaus" zur großen "OP" gewesen ist.
Alles, was am Rahmen irgendwie nicht mehr top war, wurde rausgetrennt und erneuert.
Das alles im Einzelnen zu beschreiben lasse ich einfach mal, hänge dafür mal eine gewisse Menge Bilde an, die im Grunde für sich selbst sprechen.

Nach Beendigung der Arbeiten am Rahmen wurde noch ein neuer Tankschutz verbaut und der Endtopf vom Auspuff erneuert (nun ist er bedeutend leiser).
Die zuvor verbaute Anhängerkupplung wurde demontiert, da ich sie nicht brauche.

Anschließend ging es dann zum TÜV.....Plakette wurde erteilt.

Wieder zuhause wurden noch ein paar optische Reparaturen am fahrerseitigen Schweller gemacht, wo auch geschweißt wurde. Zudem hat der Mottorraum neue Zündkerzen, Kabel, Verteilerkappe und Verteilerfinger bekommen. Nun schnurrt der Motor wieder schön rund.
OP001a.jpg
OP002.jpg
OP006.jpg
OP008.jpg
OP009.jpg
OP014.jpg
OP016.jpg
OP017.jpg
OP018.jpg
OP019.jpg
Fortsetzung folgt....

Benutzeravatar
A-WE
Experienced Jeeper
Beiträge: 110
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 16:24

Januar/Februar 2019: die große OP Teil 2

Beitrag von A-WE » Freitag 8. Februar 2019, 17:56

....Fortsetzung der Bilder....
OP020.jpg
OP021.jpg
OP022.jpg
OP023.jpg
OP026.jpg
OP030.jpg
OP031.jpg
OP032.jpg
OP033.jpg
OP034.jpg
Fortsetzung folgt....

Benutzeravatar
A-WE
Experienced Jeeper
Beiträge: 110
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 16:24

Januar/Februar 2019: die große OP Teil 3

Beitrag von A-WE » Freitag 8. Februar 2019, 17:58

...Fortsetzung der Bilder....
OP035.jpg
OP037.jpg
OP039.jpg
OP040.jpg
OP041.jpg
OP042.jpg
OP043.jpg

Benutzeravatar
A-WE
Experienced Jeeper
Beiträge: 110
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 16:24

16. Februar 2019 - Fender/Ölwechsel

Beitrag von A-WE » Sonntag 17. Februar 2019, 13:25

Es ist Februar....tiefer Winter....draußen sind 15°C.....?????.....

Na, denn mal das gute Wetter ausgenutzt.
Nachdem ich in der vergangenen Woche einen Satz neue, breitere Fender vorbereitet hatte, also mit U-Pol Raptor beschichtet, war an diesem Wochenende das beste Wetter um die neuen Fender zu montieren.
Nun werden die Reifen vorschriftsmäßig abgedeckt.
Verwendet habe ich im Grunde originale Fender, aber eben in einer breiteren Ausführung.

Und weil das Wetter so schick war, habe ich bei 208000km noch eben einen Ölwechsel gemacht, der fällig war.

Benutzeravatar
ERNIE
Master Jeeper
Beiträge: 406
Registriert: Samstag 11. April 2015, 21:13
Wohnort: BerLiN

Re: TJ: Es war einmal ein Twister

Beitrag von ERNIE » Dienstag 16. April 2019, 18:14

Schön, dass es so begabte Helfer gibt und Du Deinen Wagen nun wieder ruhigen Gewissens durch Stadt und Land fahren kannst.
Gruß ERNIE - [Wrangler JKU Rubicon 3.6]

Benutzeravatar
A-WE
Experienced Jeeper
Beiträge: 110
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 16:24

Re: TJ: Es war einmal ein Twister

Beitrag von A-WE » Dienstag 16. April 2019, 19:40

Jepp!....Ohne solche Gleichgesinnten wäre das sicher nie so gut abgelaufen, ohne Fachleute geht sowas einfach nicht.
Nun isser wieder fit und ich warte auf die Sitzbezüge, die angefertigt werden und wenn ich selbst dann auch wieder fit bin, dann kann der Sommer kommen....

Benutzeravatar
A-WE
Experienced Jeeper
Beiträge: 110
Registriert: Donnerstag 22. Februar 2018, 16:24

August 2019

Beitrag von A-WE » Montag 2. September 2019, 19:25

Laaaange nichts mehr geschrieben, aber so ist das, wenn die Gesundheit einem quer kommt.
Andererseits war auch nicht mehr so viel zu berichten. Der Wrangler funktioniert und offene Baustellen sind kaum noch vorhanden. Der bisherige Sommer hat Spaß gemacht, man konnte oft offen fahren und das Wetter genießen.

Eine Kleinigkeit war dann aber doch noch abzuarbeiten: schon Anfang des Jahres hatte ich mir neue Sitzbezüge machen lassen, also nach Wunsch und nach Maß.
Die lagen dann noch ne Zeit lang rum, aber als es dann möglich war, habe ich sie aufgezogen. Optischer Eindruck gefällt mir, die Qualität muß sich noch im Laufe der Nutzung zeigen.
SitzbezugJeep01.jpg
SitzbezugJeep02.jpg
SitzbezugJeep03.jpg
SitzbezugJeep04.jpg
SitzbezugJeep05.jpg
SitzbezugJeep06.jpg

Antworten

Zurück zu „Jeep Umbaustories“