Pflicht sich vorzustellen?

Infos und Meinungen - wissenswertes aus der großen weiten Jeepwelt.
Antworten

Sollen sich neue User künftig vorstellen?

Umfrage endete am Dienstag 17. April 2018, 19:47

Ja, das ist eine gute Idee.
25
78%
Ja. - Zum Glück muss ich das nicht mehr machen. ;)
5
16%
Nein, das finde ich nicht gut.
2
6%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 32

Benutzeravatar
ERNIE
Master Jeeper
Beiträge: 403
Registriert: Samstag 11. April 2015, 21:13
Wohnort: BerLiN

Pflicht sich vorzustellen?

Beitrag von ERNIE » Sonntag 18. März 2018, 18:47

In den letzten Wochen verzeichnen wir ein hohes Aufkommen von Neuregistrierungen, die einzig dem Zweck dienen, SPAM im Forum zu schreiben. Bisher haben wir solche Postings sehr schnell entdeckt und die Nachricht (und den dazugehörigen User) schnell gelöscht. Einige dieser "Pappenheimer" lassen sich im Vorfeld gut anhand ihres Ursprungslandes (IP-Adresse) identifizieren, andere Neuregistrierungen sind nicht sofort als "schlimme Finger" zu erkennen.
Es gibt auch Registrierungen, die irgendwie verdächtig sind, die man aber nicht gleich löschen möchte, weil es ja ein "echter Jeeper" sein könnte.

Dabei kam mir der Gedanke, dass es doch schön wäre, wenn man neu registrierte User künftig auffordert, zunächst eine kurze Vorstellung im Vorstellungsbereich zu schreiben.

Das hätte mehrere Vorteile:
- Es ist natürlich höflich, sich vorzustellen.
- Man hat einen schönen Aufhänger, eine erste Unterhaltung zu führen.
- Eventueller Argwohn der Moderatoren kann schneller beigelegt werden.
- Der neue Jeeper fühlt sich gleich wohl bei uns, weil wir ihn willkommen heißen können.

Was meint ihr dazu?
Die Umfrage läuft 30 Tage.
Gruß ERNIE - [Wrangler JKU Rubicon 3.6]

Benutzeravatar
JU-Jeep
Röhrls Bruder
Beiträge: 554
Registriert: Freitag 19. März 2004, 03:34
Wohnort: Bad Iburg

Re: Pflicht sich vorzustellen?

Beitrag von JU-Jeep » Sonntag 18. März 2018, 20:31

Bild
3.8 l JKU Sahara :-) mit ganz viel AEV 3,5 Zoll 315x70x17 BFG KM3/MT u. 4:56 Achsübersetzung und sonstigen Umbauten und das gleiche auch in 1:10 Axial :-)
Bild

Benutzeravatar
Pete
Master Jeeper
Beiträge: 290
Registriert: Sonntag 13. August 2017, 04:21
Wohnort: 25421 Pinneberg

Re: Pflicht sich vorzustellen?

Beitrag von Pete » Montag 19. März 2018, 20:48

Ich sehe das positiv und denke auch, dass es sich so gehört. Zudem hilft es auch, eventuelle "Hemmungen", etwas von sich zu geben, von vornherein einzudämmen.
Wenn ich das richtig erkannt habe, wurde so etwas bisher schon von mehreren hier unter den Threads zu den Modellen gemacht (von mir auch, glaube ich). Vielleicht sollte man einen extra Vorstellungs-Bereich aufmachen, um diese Beiträge zu sammeln.

Gruß Pete
Gruß Pete
Jeep Renegade Trailhawk, Omaha Orange, Höherlegung, größere ATs, Dachkorb und Zusatzscheinwerfer etc..

Benutzeravatar
Pete
Master Jeeper
Beiträge: 290
Registriert: Sonntag 13. August 2017, 04:21
Wohnort: 25421 Pinneberg

Re: Pflicht sich vorzustellen?

Beitrag von Pete » Montag 19. März 2018, 20:56

OOOPS - einen Vorstellungsbereich gibt es ja bereits und er wird ja auch von Vielen genutzt...
Gruß Pete
Jeep Renegade Trailhawk, Omaha Orange, Höherlegung, größere ATs, Dachkorb und Zusatzscheinwerfer etc..

Benutzeravatar
Kaffeepit
Master Jeeper
Beiträge: 276
Registriert: Dienstag 18. Februar 2014, 02:49
Wohnort: Speyer

Re: Pflicht sich vorzustellen?

Beitrag von Kaffeepit » Mittwoch 28. März 2018, 08:01

Hallo zusammen

Wir sind doch hier eine Gemeinschaft von "Gleichgesinnten", da sollte es doch sowieso zum guten Ton gehören, dass man sich vorstellt
Wen man nicht kennt, mit dem kann man nicht kommunizieren und darum geht es doch hier.

Liebe Grüße

Pit

Cherokee KJ 2,8 CRD Limited

Jeepmatz
Röhrls Trainer
Beiträge: 1908
Registriert: Montag 12. April 2004, 02:46
Wohnort: 77716 Haslach
Kontaktdaten:

Re: Pflicht sich vorzustellen?

Beitrag von Jeepmatz » Mittwoch 4. April 2018, 16:26

wer hier dazu will soll sich zu erkennen geben
Bild
http://www.jeepmatz.de
aus Freude am tanken ggggrrrrrrr

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“